Nachricht

Hinweis
  • Das Gast Benutzerkonto ist nicht richtig konfiguriert. Bitte stellen Sie die Option 'Gast Benutzername' auf den Benutzernamen des registrierten Benutzerkontos. guest_username="Gast"

    --
    yvComment solution, version="1.25.3"

Vorsorgliche Planung

Falls der Raum im Keller mehr zulässt, empfehlen wir eine vorsorgliche Prüfung: Wäre auch Platz auf dem Dach für zusätzliche Kollektoren gegeben? Unter Umständen zahlt es sich aus, die Anlage gleich größer auszulegen - und sei es nur konzeptionell, und die eigentliche Erweiterung würde auf später verschoben.

Papsch SommerSollte diese Rechnung nicht aufgehen, ist es trotzdem gut, die Frage geprüft zu haben, denn eine nachträgliche, vorher nicht geplante Erweiterung mag zwar technisch möglich sein (sie bedingt den Austausch gegen einen größeren Puffer), ist aber wirtschaftlich selten zu verantworten. Hingegen ist eine spätere Erweiterung des Kollektorfeldes (oder Hinzufügen eines zweiten Feldes etwa auf dem Garagendach) vergleichsweise einfach zu verwirklichen.

Warum diese Überlegung? Je größer die Speicherfähigkeit desto länger die Dauer des kostenlosen Energiezapfens in Schlechtwetterphasen. Wenn langfristig die Energiekosten steigen, möchte sich der Bauherr im Rückblick für seine rechtzeitig angestellte Vorsorgeüberlegung gratulieren können.

Puffervolumen 

Papsch-WinterZwar ist ein kompakter Pufferspeicher am günstigsten (schlank und hoch), aber diese Bedingung ist im Altbau selten erfüllbar. Da gilt im einfachsten Fall die Frage: Welches Maß hat der Türstock auf dem Weg in den Keller? Manche Bauherren erzwingen die Voraussetzungen mit einem großen Loch in der Wand, unter Verzicht auf ein Schlafzimmer. Großspeicher können auch am Bauort fertiggestellt werden. Es gibt Speicher aus Stahl oder Kunststoff, rund oder sogar eckig - für besonders enge Keller. In vielen Häusern des Bestands haben wir mit Erfolg statt eines Speichers im Idealmaß mehrere - in Reihe geschaltete - schlanke Speicher nebeneinander stellen können. Oft rechnet sich auch diese - unterhalb des Sonnenhaus-Standards liegende - Lösung.